Tabletten gegen Pickel

Tabletten gegen Pickel – was hilft wirklich?

Akne ist eine Hauterkrankung, welche nicht nur Jugendlichen in ihrer Pubertät, sondern auch Erwachsenen das Leben schwer macht. Doch nicht nur Akne macht Menschen zu schaffen – auch kleine Pickel und Mitesser beeinträchtigen das Erscheinungsbild der Haut und nagen an dem Selbstbewusstsein der Betroffenen. Aus diesem Grund ist es nicht verwunderlich, dass viele Menschen – vor allem junge Frauen und Mädchen – auf Schminke zurückgreifen, um die Pickel und die Mitesser abzudecken oder die Ausartungen der Akne zu verstecken.

Pickel? Kein Grund zu verzweifeln

Schminke eignet sich allerdings zu bedingt für die Abdeckung der Pickel, da sie in vielen Fällen die Poren verstopft und zudem nicht effektiv die Ursache behandelt, sondern lediglich versucht das Symptom zu überdecken. Ganz davon abgesehen, dass die wenigsten Männer auf Schminke zurückgreifen würden, um der Akne oder den Pickeln den Kampf anzusagen.

Aus diesem Grund haben wir uns mit der Frage beschäftigt, auf welche Art und Weise du deinen Pickeln und Mitessern tatsächlich effektiv den Kampf ansagen kannst. Natürlich gibt es mehrere natürliche Hausmittel, welcher du dich für diese Zwecke bedienen kannst, doch nicht immer sind Menschen geduldig genug, um die Wirkungsweise abzuwarten oder in anderen Fällen wollen bestimmte Tipps und Tricks einfach nicht helfen. Aus diesem Grund bietet der Markt eine große Auswahl an unterschiedlichen Medikamenten an, auf welche du für die Behandlung deiner Pickel und Akne zurückgreifen kannst. Im Voraus wollen wir dich aber dazu animieren, nicht direkt von chemischen Medikamenten Gebrauch zu machen, zuvor einen Arzt zu konsultieren und die pflanzlichen Mittel den chemischen Tabletten vorzuziehen.

Sehen wir uns jetzt aber einmal die Tabletten an, welche dir bei deinen Hautunreinheiten effektiv helfen sollen und, ob es vielleicht eine hilfreiche pflanzliche Alternative gibt, welcher du dich bedienen kannst.

Im Übrigen ist der beste Ansprechpartner bezüglich der Wahl der richtigen Therapie für die Akne-Behandlung dein Hautarzt. Dieser Untersucht nicht nur dein Erscheinungsbild, sondern ist darauf bedacht, die Ursache zu entdecken.

Leider verschreiben Allgemeinmediziner nicht selten direkt Antibiotika, ohne zuvor nach der wahren Ursache der Pickel und Akne zu suchen.

Tabletten gegen Akne - Behandlungsmöglichkeiten

Behandlungsmöglichkeiten gegen Pickel

Pickel, Mitesser, Akne – viele unterschiedliche Hautunreinheiten können die Haut treffen und das Erscheinungsbild nicht unerheblich trügen. Vor allem, wenn sich diese Unreinheiten auf der Haut in dem Bereich des Gesichts ausbreiten, haben die Betroffenen besonders stark mit diesen zu kämpfen. Sie suchen nach einer schnellen und effektiven Methode die Unreinheiten zu bekämpfen und gegen diese vorzugehen.

Hier jedoch noch einmal der wichtige Hinweis: Akne und Pickel sollten nie einfach so mit Medikamenten behandelt werden. Im Voraus ist es immer wichtig, sich auf die Suche nach den Symptomen zu begeben. Das hängt mit der Tatsache zusammen, dass sich die einzelnen Medikamente, welche du für die Behandlung der Hautunreinheiten einnehmen kannst, auf einzelne Ursachen spezialisieren. Nimmst du also beliebig ein Medikament ein und ist dieses nicht auf die Ursache deiner Hautunreinheiten abgestimmt, kann es sein, dass dieses keinen Effekt bei dir hervorruft.

Bevor wir nun etwas genauer auf die Tabletten eingehen, welche du für die effektive Behandlung einnehmen kannst, wollen wir dir noch weitere Tipps und Tricks bezüglich der Behandlungsmöglichkeit der Akne vorstellen.

Die Hautpflege

Für die Behandlung deiner Hautunreinheiten ist eine tägliche und vor allem intensive Hautpflege das A und O. Diese mag nicht effektiv gegen die Symptome und auch nicht gegen die Ursachen deiner Pickel, Mitesser und deiner Akne vorgehen, doch sie verhindert eine weitere Verschlimmerung der Hautunreinheiten. In der Drogerie findest du für diese Zwecke eine große und umfangreiche Auswahl an unterschiedlichen Produkten, wie beispielsweise Cremes und auch Peelings, Waschlotionen und Masken, welcher du dich bedienen kannst.

Achtung:
Peelings sollten mit Vorsicht genossen werden. Eine Anwendung zwei Mal die Woche ist vollkommen ausreichend. Andernfalls riskierst du den gegenteiligen Effekt und schadest deiner Haut. Achte auch auf jeden Fall auf die Verträglichkeit deiner Haut. Nicht immer reagiert diese positiv auf die Reinigungsprodukte und allergische Reaktionen, wie Rötungen und eine Verschlimmerung der Hautunreinheiten machen sich bemerkbar. Lasse dich am Besten von einem professionellen Kosmetiker beraten und drücke die Pickel niemals alleine aus!

Hausmittel

Auch einige Hausmittel haben sich in dem Bezug auf die Behandlung und Bekämpfung deiner Pickel als recht wirksam erwiesen. Möchtest du auf die Chemiekeule verzichten und dich erst einmal an natürlichen Mitteln versuchen? Die Behandlung deiner Pickel mit Zitronensäure, einer Honigmaske und weiteren natürlichen Hausmitteln soll sich bei vielen Betroffenen bewiesen haben.Dich überzeugen die pflanzlichen Mittel nicht? Wir haben ein rein natürliches Mittel, welches auf jeden Fall hilft. Derminax unterstützt deinen Körper mit seiner pflanzlichen Wirkungsweise effektiv bei der Bekämpfung deiner Pickel und der Akne.

Um mehr über das wirksame Produkt zu erfahren, sehe dir hier unseren Derminax Testbericht genauer an.

Welche Tabletten helfen gegen Pickel?

Werfen wir jetzt einmal einen genaueren Blick auf die Tabletten, welche dir bei dem Auftreten von Akne und anderen Hautunreinheiten beiseitestehen und effektiv helfen können. Es gibt, wie gesagt, nicht nur ein Mittel, welches du für diese Zwecke nutzen kannst, sondern der Markt bietet die eine Vielzahl an unterschiedlichen Tabletten an, auf welche du zurückgreifen kannst. Wir wollen hier etwas genauer auf:

  • Antibiotika
  • Azelainsäure
  • Isotretinoin
  • Adapalen
  • Tretinoin
  • Benzoylperoxid
  • Clindamycin

eingehen.
Vor allem, wenn es um Akne geht, finden sowohl Antibiotika als auch Isotretinoin ihren Einsatz. Sie sollen mit ihrer Wirkungsweise den Akne-begünstigenden Bakterien Einhalt gewähren und gehen effektiv gegen die Produktion von Talg vor.

Derminax hilft!

Wir haben uns die einzelnen Tabletten für die Behandlung der Pickel und der Akne einmal genauer angesehen, haben uns zu derselben Zeit aber für eine natürliche und dennoch effektive Behandlungsmöglichkeit der Akne und Pickel interessiert. In diesem Zusammenhang sind wir auf Derminax aufmerksam geworden.

Derminax mag auf den ersten Blick den Eindruck eines chemischen Medikamentes erwirken, was auf die Einnahmeform in Tabletten zurückzuführen ist. Tatsächlich handelt es sich bei diesem Produkt jedoch um ein rein pflanzliches Mittel, welches mit seiner speziellen und wissenschaftlich erprobten Zusammensetzung effektiv gegen Akne und andere Formen der Hautunreinheiten vorgeht. Mit seiner Wirkungsweise unterstützt das Produkt deinen Körper effektiv dabei den Hormonhaushalt auszubalancieren und die Bildung von Akne und anderen Hautunreinheiten zu unterbinden.

Freue dich mit Derminax auf ein nebenwirkungsfreies und rein pflanzliches Präparat, welches nicht nur deine Symptome bekämpft, sondern auf natürliche Art und Weise gegen die Unreinheiten vorgeht und perfekte Rahmenbedingungen für eine reine Haut in deinem Körper schafft.

Wie wirken die Pickel Tabletten?

Es ist nicht nur interessant zu wissen, dass es eine Vielzahl an Präparaten gibt, welcher du dich für den Kampf gegen Pickel, Mitesser und Akne bedienen kannst, sondern es ist ebenfalls interessant zu erfahren, auf welche Art und Weise diese ihre Wirkungen entfalten.

Adapalen

Bei Adapalen handelt es sich um ein Medikament, welches du äußerlich auf deine Haut aufträgst. In diesem Zusammenhang findet er vor allem bei leichter bis mittelschwerer Akne Anwendung und erzielt ein Öffnen der geschlossenen Poren. Dadurch sammelt sich der Talg nicht mehr an und kann über die Haut nach außen fließen. Das wiederum verhindert eine erneute Bildung von Mitessern und Pickeln.
Interessant ist auch die entzündungshemmende Eigenschaft des Wirkstoffes, welcher mit seiner Wirkungsweise gegen eitrige Pickel vorgeht.

Allerdings kann es bei Adapalen auch zu unterwünschten Nebenwirkungen kommen, welche sich in einem starken Jucken oder in einem Brennen auf der Haut äußern. Unter Umständen kann es auch zu Hautrötungen und Abschuppungen kommen.

Tretinoin

Ebenfalls äußerlich anzuwenden ist der Wirkstoff Tretinoin. Dieser trägt zu der Normalisierung der Hautbildung bei und soll somit effektiv gegen die unterschiedlichen Hautunreinheiten vorgehen können.
Auch hier kann es zu Nebenwirkungen kommen, welche sich in einer erhöhten Empfindlichkeit der Haut der Sonneneinstrahlung gegenüber äußern.

Benzoylperoxid (=BPO)

Verstopfte Poren und sich folglich ansammelnder Talg sind in der Regel einer der häufigsten Auslöser für die Entstehung der Akne oder der Pickel und Mitesser. BPO soll mit seiner Wirkungsweise die Verhornungsstörung der Talgdrüsen lindern und somit den Abfluss des Talgs über die Haut nach Außen begünstigen. Mit seiner leicht antibiotischen Eigenschaft geht es weiterhin gegen vorhandene Entzündungen vor und sagt Hautunreinheiten somit effektiv den Kampf an.

Alles in allem scheint dieses Mittel gut von den Nutzern vertragen zu werden. Oftmals wenden es diese problemlos über Jahre hinweg an. Nur in wenigen seltenen Fällen beklagen sich Nutzer über schuppige und brennende Haut und unterbrechen aufgrund dieser Nebenwirkungen die Anwendung.

Clindamycin

Eine Form der Antibiotika ist Clindamycin. Dieses Medikament soll sowohl das Wachstum als auch die Vermehrung der schädlichen Bakterien auf der Haut hemmen und somit gegen die bakteriellen Infektionen, welche für die Entstehung der Hautunreinheiten verantwortlich sind, vorgehen.

Azelainsäure

Ausschließlich auf Rezept kaufen kannst du die Azelainsäure. Diese ist ebenfalls für die äußerliche Behandlung leichter bis mittelschwerer Akne gedacht und beeinflusst mit seiner antibakteriellen Wirkung den gestörten Verhornungsprozess deiner Hautzellen positiv. Folglich können keine Mitesser mehr auf deiner Haut entstehen.
Allerdings ist dieses Präparat nicht ohne.

Oft beklagen sich die Anwender vor allem in dem ersten Monat der Anwendung über lokale Reizungen der Haut, ein starkes Jucken, sowie ein starkes Brennen. Laut Angaben der Hersteller stellt sich diese Nebenwirkung mit der Besserung der Symptome nach circa 4 Wochen ein, dennoch wollen wir dir an dieser Stelle noch einmal das natürliche, vollkommen nebenwirkungsfreie und effektive Präparat Derminax empfehlen.

Du willst ein Mittel das wirklich gegen Pickel hilft?
Greif zu Derminax!

Weitere Antibiotika

Nicht selten verschreiben Allgemeinmediziner Antibiotika für die effektive Behandlung der Akne und für die Bekämpfung anderer Hautunreinheiten. Währen wir unseren Fokus bislang vor allem auf die Cremes und Lotionen für die äußere Anwendung gerichtet haben, verschreiben Hautärzte und Allgemeinmediziner die Antibiotika in der Regel in Tablettenform.

Antibiotika töten mit ihren Eigenschaften dies schädlichen Bakterien ab, können aber, vor allem in der Form der Tabletten mit einigen nicht zu unterschätzenden Nebenwirkungen einhergehen. So kann unter anderem die Wirkung der Anti-Baby-Pille durch die Einnahme außer Gefecht gesetzt werden und nicht selten wirkt sich der negative Effekt auch auf den Verdauungstrakt und die Darmflora aus.

Isotretinoin

Ein weiterer Wirkstoff, welcher seine Wirkung in der Form von Tabletten im Körper ausbreitet, ist Isotretinoin. Bei diesem handelt es sich um ein Vitamin-A Produkt und findet vor allem bei schweren Symptomen und Ausartungen der Akne seinen Einsatz. Mit seiner Wirkungsweise dämmt dieser Wirkstoff die Produktion von Talg ein und stoppt Entzündungen effektiv.

Allerdings ist die große Anzahl der vielen Nebenwirkungen nicht unbedenklich, weshalb die Einnahme von Antibiotika im Voraus immer mit dem behandelnden Hautarzt besprochen werden sollte.

Andere Medikamente gegen Pickel

Der Markt bietet neben den genannten Produkten auch weitere Präparate, welche du im Einsatz gegen Pickel, Mitesser und Akne anwenden kannst.

Tabletten gegen Pickel - Antibabypille

Die Anti-Baby-Pille

Frauen haben in dem Rahmen ihrer Akne-Therapie und der Bekämpfung ihrer Hautunreinheiten die Möglichkeit, die Anti-Baby-Pille einzunehmen. Die Inhaltsstoffe wirken den männlichen Geschlechtshormonen – den Androgenen – effektiv entgegen und unterbinden somit die Entstehung und Ausbreitung von Akne, Pickeln und anderen Hautunreinheiten.

Bei den Pillen, welche in diesem Zusammenhang zum Einsatz kommen, handelt es sich um die sogenannten Mikropillen. Die niedrig dosierten Pillen greifen positiv in den Hormonhaushalt der Frauen ein, bringen jedoch den Nachteil mit sich, dass der Haushalt der Hormone wieder ins Ungleichgewicht gerät, sobald die Frauen die Pille absetzen.

Linolsäure

Eine weitere Möglichkeit der Akne und den Pickeln den Kampf anzusagen, besteht in der Anwendung der Cremes, welche mit dem Inhaltsstoff Linolsäure versehen sind. Linolsäure geht ebenfalls effektiv gegen die Hautunreinheiten vor, muss für dies Zwecke aber täglich äußerlich auf die Haut aufgetragen werden.

Allantonin

Auch der Wirkstoff Allantoin ist ein Wirkstoff, welcher sich in dem Bezug auf Hautunreinheiten als wirksam erweist. Er hemmt nicht nur Entzündungen, sondern beschleunigt zur selben Zeit auch den Aufbau, die Bildung die Regeneration der Zellen.

Unser Fazit

Bei all den Medikamenten und Mitteln, welcher du dich für die Bekämpfung deiner Hautunreinheiten bedienen kannst, solltest du deinen Fokus auf nebenwirkungsfreie, pflanzliche Mittel lenken. Unser persönlicher Favorit für diese Zwecke ist Derminax. Die Wirkungsweise dieses Präparats ist nicht nur wissenschaftlich bestätigt, sondern auch Anwender berichten ausschließlich positiv über die natürlichen Tabletten.

Greif jetzt zu einem wirkungsvollen Mittel und sag deiner Akne und Pickeln den Kampf an!