Propecia Test

Propecia – Erfolgreich gegen den Haarausfall?

Haare spielen nicht nur in dem Bezug auf das Aussehen und das Selbstbewusstsein der Frauen eine große Rolle, sondern auch Männer legen Wert auf eine schöne und gepflegte Haarpracht auf ihrem Kopf. Aus diesem Grund macht Haarausfall nicht nur Frauen, sondern auch Männern, welche statistisch gesehen, sehr viel häufiger von diesem Problem betroffen sind, zu schaffen.

Um dem Haarausfall entgegen zu wirken, sehen sich die Betroffenen aus diesem Fall nach vielen unterschiedlichen Mitteln um, welche ihnen dabei helfen können den Haarausfall zu stoppen und, im besten Fall, neues, dichtes Haar auf der Kopfhaut nachwachsen zu lassen. Die Suche nach den kosmetischen Produkten gestaltet sich in diesem Zusammenhang jedoch oft als sehr mühsam, da viele Hersteller mit Versprechen um sich werfen, jedoch nur die wenigsten dieser Aussagen mit der Wirkungsweise ihrer Produkte sicherstellen können.

Bist auch du auf der Suche nach einem effektiven Produkt gegen Haarausfall? Wir haben uns für dich auf dem großen und umfangreichen Markt einmal genauer umgesehen und getestet, welche Produkte dir bei Haarausfall kompetent beiseitestehen können.

Wir sind in dem Rahmen unserer Recherche dabei auf Propecia gestoßen, was auf den ersten Blick recht vielversprechend zu sein schien. Was genau bei unserem Test herausgekommen ist und, ob wir die Propecia empfehlen, erfährst du hier.

Was ist Propecia?

Propecia ist ein angepriesenes und angeblich durch und durch wirksames Mittel für Haarausfall – vor allem für Männer. Mehr als ein Mittel gegen Haarausfall direkt, bewirbt es der Hersteller selbst Haarwuchsmittel für Männer, welche mit sogenanntem androgenischem Haarausfall zu kämpfen haben.

Wichtig zu erwähnen ist an dieser Stelle, dass es sich bei Propecia dabei nicht einfach nur um ein Mittel gegen Haarausfall handelt, sondern, dass es sich um ein wahres Haarwuchsmittel handelt. Männer sollen mit der Anwendung dieses Präparates dazu in der Lage sein, dem Haarausfall bereits im frühen Stadium den Kampf anzusagen.

Da diese Mittel unter die Kategorie der Arzneimittel gehört, kannst du dir dieses nicht einfach in der Apotheke kaufen, sondern musst dir vorerst ein Rezept von deinem behandelnden Arzt ausstellen lassen.

Allerdings eignet sich dieses Mittel nicht pauschal gegen Haarausfall, sondern richtet sich vor allem an Männer, welche unter genetisch bedingtem Haarausfall leiden. Erkennen die Betroffenen diese genetische Krankheit rechtzeitig, sollen sie mit Propecia in diesem frühen Stadium dazu in der Lage sein, der Krankheit Einhalt zu gewähren.

Achtung! Propecia hat einige Nebenwirkungen, setz lieber auf ein natürliches Mittel gegen Haarausfall! -> Hier unseren Profolan Test anschauen

Propecia Spray

Funktionsweise des Mittels

Die Angaben des Herstellers klingen nun schon einmal recht vielversprechend, weshalb wir uns unter anderem dafür interessiert haben, wie das Haarwuchsmittel funktioniert. Für diese Zwecke haben wir einen genaueren Blick auf die Inhaltsstoffe des Präparates geworfen und sind direkt fündig geworden. Der Hersteller mach kein Geheimnis daraus, dass er in Propecia auf den bekannten Wirkstoff Finasterid setzt. Allerdings bringt dieser Inhaltsstoff auf der Inhaltsangabe einen recht negativen Beigeschmack mit sich – darauf wollen wir in einem späteren Abschnitt aber noch genauer eingehen.

Der Wirkstoff Finasterid übernimmt in dem Mittel Propecia eine sehr große und fundamentale Rolle, da er für die angepriesene und vom Hersteller mehrfach beworbene Wirkungsweise in Propecia verantwortlich ist. Um nachvollziehen zu können, wie der Wirkstoff effektiv gegen den Haarausfall vorgehen und das Wachstum neuen Haares unterstützen kann, müssen wir zunächst den Zusammenhang zwischen dem Haarwuchs und dem männlichen Sexualhormon Testosteron klären.

Testosteron dürfte dir bereits ein Begriff sein – zumindest solltest du schon einmal etwas von dem männlichen Sexualhormon gehört haben. Dem Hormon fallen in dem Körper der Männer, in geringen Mengen auch in dem weiblichen Organismus, unterschiedliche Aufgaben zu. So ist dieses nicht nur für die Libido und die Erektionen des Mannes, sondern auch für das Wachstum der Haare und im Umkehrschluss für den Haarausfall verantwortlich. Solange sich der Testosteron-Haushalt in einem guten Bereich befindet und kein Mangel zu verzeichnen ist, leiden Männer in der Regel nicht unter Haarausfall. Anders gestaltet sich der Umstand, wenn der Testosteron-Spiegel sinkt und somit ein Mangel des Sexualhormons vorliegt.

Doch, wie kann es sein, dass der Testosteron-Spiegel sinkt und derart belastende Folgen für die Betroffenen mit sich bringt? Verantwortlich für das Absinken des Testosteron-Spiegels im Körper des Mannes ist ein ganz bestimmtes Enzym namens 5-Alpha-Reduktase. Dieses geht im Körper des Mannes der Aufgabe nach, das Testosteron in Dihydrotestosteron (DHT) umwandelt. Und genau dieses DHT ist der Hauptverantwortliche für den Haarschwund des Mannes.

An diesem Punkt setzt der Wirkstoff von Propecia an. Finasterid kann mit seiner Zusammensetzung und seinen daraus resultierenden Eigenschaften diesem Enzym Einhalt bieten und die Umwandlung des Testosterons in DHT erfolgreich hemmen. Folglich sinkt der Testosteron-Spiegel nicht ab und die Männer müssen nicht mit den Folgen, wie dem Haarausfall, kämpfen und können das Wachstum ihrer Haare sogar positiv beeinflussen und anregen.

Interessant in dem Bezug auf die Wirkungsweise des Präparates ist auch der Wachstumszyklus des Kopfhaares, welchen wir uns einmal genauer angesehen haben. Dein Haar wächst nicht einfach so wie es gerade lustig ist, sondern das Wachstum teilt sich in drei unterschiedliche Phasen ein.

  1. Die Wachstumsphase ist die erste Phase des Wachstumszyklus und dauert ganze sechs Jahre an. In der Regel befinden sich in dieser Phase um die 85 bis 90 Prozent der Haare auf der Kopfhaut des Menschen.
  2. Die Übergangsphase ist, im Vergleich zu der Wachstumsphase, sehr kurz und dauert nur um die 2 Wochen an.
  3. Die Ruhephase, welche die letzte Phase des Haarwachstums ist, dauert mit ein paar Monaten wieder etwas länger an. Im Anschluss fällt das Haar schließlich aus, was jedoch noch nicht als Problem zu sehen ist, da in der Zwischenzeit wieder neues Haar nachgewachsen ist, die Haare nicht alle gleichzeitig ausfallen und es somit vollkommen natürlich ist, täglich bis zu 100 Haare zu verlieren.

Der natürliche Wachstumszyklus ist also kein besorgniserregender Zustand. Zum Problem wir der Ausfall der Haare erst unter dem Umstand, wenn Männer unter der Krankheit Alopezie leiden. Durch das bereits erwähnte DHT verkürzt sich die Wachstumsphase des Haares erheblich, was folglich zu dem zu frühen Eintreten der anderen beiden Phasen führt.

Sprich: Das Haar fällt sehr viel früher aus und zusätzlich wächst neues Haar nur sehr schleichend und dünn oder, in einigen Verläufen der Krankheit, gar nicht nach, bis die Betroffenen vollkommen kahl sind. Vor allem der Hinterkopf ist dabei als erstes Betroffen. Ein direktes Handeln mit Propecia wird aus diesem Grund von dem Hersteller empfohlen, um die Umwandlung von Testosteron in DHT zu hemmen und dem Haarausfall entgegenzuwirken.

Mit seiner Wirkungsweise soll Propecia bei circa 80 Prozent der Männer effektiv gegen den Haarausfall wirken und in diesem Zusammenhang:

  • den Haarausfall stoppen.
  • den Haarwuchs anregen.

Langfristige Erfolge möglich?

Der Hersteller verspricht den Anwendern einen schnellen und vor allem merkbaren Erfolg, sofern sie sich an die Dosierung und die empfohlene Einnahme des Herstellers halten. Wenn dies der Fall ist, sollen sich die Anwender nicht nur über einen schnellen Erfolg, sondern vor allem auch auf langanhaltende Effekte der Inhaltsstoffe freuen dürfen.

Damit dieser Umstand gegeben ist, solltest du jedoch sicherstellen, das Mittel über einen Zeitraum von mindestens sechs Monaten zu dir zu nehmen. Direkt zu Beginn der Einnahme sollst du die positiven Effekte spüren können, um einen langfristigen Erfolg sicherstellen zu können, sollte die Einnahme jedoch mindestens 2 Jahre andauern.

Die langjährige Einnahme soll dabei nicht nur zu dem langfristigen Erfolg führen, sondern auch verhindern, dass die Haare erneut ausfallen, wenn du das Präparat absetzt.

Inhaltsstoffe

Wie bereits weiter oben erwähnt wurde, ist der Inhaltsstoff des Medikamentes, welches effektiv gegen Haarausfall vorgeht und deinen Körper in dem Rahmen des Haarwachstums unterstützt, Finasterid. In jeder Tablette findest du 1 mg dieses Wirkstoffs wieder.

Achtung! Propecia

Achtung: Enthält Finasterid

Finasterid scheint mit seinen bereits aufgezeigten Wirkungsweisen ein recht positives und hilfreiches Mittel zu sein – vor allem, wenn es um den Haarausfall und um das Anregen des Haarwachstums geht. Auf den ersten Blick mag das auch durchaus stimmen, doch wir sind dennoch nicht überzeugt von dem Wirkstoff und stehen somit Propecia aus diesem Grund recht kritisch gegenüber.

Wir setzen lieber auf ein natürliches, wirksames, nebenwirkungsfreies und patentiertes Produkt, wenn es um Haarausfall geht – lese dir hier unseren Profolan Testbericht durch!

Dass wir Propecia, bzw. den enthaltenen Wirkstoff Finasterid so kritisch ansehen, liegt nicht an dem Umstand, dass wir die Wirkungsweise anzweifeln, sondern basiert auf den starken Nebenwirkungen, welche Finasterid nachgesagt werden.

So haben Wissenschaftler und Forscher herausgefunden, dass dieser auf den ersten Blick positive Wirkstoff viele negative und beeinträchtigende Nebenwirkungen mit sich bringt. Um nur einige der Nebenwirkungen zu nennen, welche Finasterid mit sich bringen kann, kann es mit der Einnahme von Finasterid zu:

  • schweren Depressionen
  • starken Erektionsproblemen
  • Angstzuständen
  • erektiler Dysfunktion
  • Ejakulationsstörungen
  • verminderter Libido

kommen. Damit ist jedoch nicht genug – Studien zufolge können diese Nebenwirkungen bis zu 10 Jahre nach dem Absetzen des Medikamentes andauern und den Betroffenen somit das Leben schwer machen. Wir greifen aus diesem Grund lieber auf das vollkommen natürliche Präparat Profolan zurück.

Schluss mit Haarausfall!
Profolan bekämpft lästigen Haarausfall zuverlässig

Für wen ist Propecia geeignet?

Die Einnahme des Medikamentes Propecia richtet sich ausschließlich an Männer zwischen 18 und 41 Jahren. Haben diese mit Haarausfall zu kämpfen und wollen diesen Einhalt gebieten, sollen sie, laut Angaben des Herstellers, gute, schnelle, zufriedenstellende und vor allem langanhaltende Resultate feststellen können.

Wichtig ist dabei, dass sich der Hersteller mit seinem Medikament ausschließlich an Männer richtet und Frauen von der Einnahme des Präparates abrät. Vor allem während der Schwangerschaft sollten Frauen unbedingt Abstand von Propecia nehmen. Durch die Hemmung der Umwandlung von Testosteron in DHT kann dies bei ungeborenen zu schweren Schäden führen und die Ausbildung der äußeren Geschlechtsorgane von männlichen ungeborenen Kindern negativ beeinflussen.

Aus diesem Grund sollten schwangere Frauen nicht nur auf die Einnahme verzichten, sondern auch darauf verzichten zerkleinerte oder zerbrochene Filmtabletten zu berühren. Die Gefahr der Aufnahme durch die Haut von Finasterid ist zu groß und kann auch in diesem Fall die Entwicklung des männlichen Fötus negativ beeinflussen.

Darreichungsform & Einnahme

Du nimmst das Arzneimittel als Tablette zu dir, wobei der Zeitpunkt der Einnahme an keine bestimmte Mahlzeit gebunden ist. Folglich kannst du den Einnahmezeitpunkt persönlich bestimmen und individuell in deinen Tagesablauf integrieren. Am besten soll der Wirkstoff allerdings wirken, wenn Anwender diese morgens auf nüchternen Magen einnehmen.

Die Einnahme sollte mindestens 6 Monate andauern, wobei sich der Hersteller selbst für die Einnahmedauer von bis zu 2 Jahren oder auch länger ausspricht. Nur mit einer längeren Einnahme soll das Medikament dazu in der Lage sein die Stabilisierung des Haarausfalls aufrecht zu erhalten.

Mögliche Nebenwirkungen

Wie schon gesagt, stehen wir Finasterid und somit Propecia recht kritisch gegenüber und greifen lieber auf das natürliche, patentierte und vor allem wirkungsvolle und nebenwirkungsfreie Präparat Profolan zurück. Grund dafür sind die ebenfalls bereits genannten Nebenwirkungen, welche nicht nur recht gravierend ausfallen, sondern nachwirkend bis zu 10 Jahre andauern können.

Neben den bereits erwähnten Nebenwirkungen, welche Finasterid, also folglich das Medikament Propecia mit sich bringen kann, gehören unter anderem:

  • Überempfindlichkeitsreaktionen
  • Ausschläge
  • Schwellungen der Lippen
  • Nesselsucht
  • Berührungsempfindlichkeit
  • Vergrößerung der Brust
  • Schmerzen in den Hoden

Sehr selten kann die Einnahme von Finasterid auch in Unfruchtbarkeit oder männlichem Brustkrebs münden.

Alternatives Mittel

Aufgrund der vielen negativen Nebenwirkungen, welche Finasterid mit sich bringen kann, raten wir dir dringend von der Einnahme dieses Arzneimittels ab. Da es sich um ein nicht frei verkäufliches Medikament handelt, solltest du auch mit deinem Arzt reden, ob er dir ein alternatives und nebenwirkungsarmes Produkt empfehlen kann.

Alternativen, wie unter anderem Shampoos oder auch frei verkäufliche und natürliche Präparate, wie unser Favorit gegen Haarausfall – Pofolan – eignen sich, unserer Meinung nach, deutlich besser und bringen keine Nebenwirkungen mit sich.

Du sollst dir bei Haarausfall auch mit dem Wirkstoff Minoxidil helfen können, welcher vor allem in Shampoos und in Gelen für die Haare zu finden ist. Dieser soll auf der einen Seite zwar keine schlimmen Nebenwirkungen mit sich bringen, wie es bei Finasterid der Fall ist, auf der anderen Seite ist die Wirkung dieses Produktes hingegen umstritten.

Bevor du das nächste wirkungslose Mittel gegen Haarausfall greifst, dich mittels der plastischen Chirurgie, wie zum Beispiel einer Haartransplantation oder einer Reduktion der Kopfhaut unterziehst oder verzweifelt die starken Nebenwirkungen von Propecia in Kauf nimmst, solltest du einen Blick auf Profolan werfen. Vetraue den natürlichen Inhaltsstoffen, der patentierten Zusammensetzung und den beeindruckenden Wirkungen in dem Bezug auf den Haarausfall und das Haarwachstum, von welchen nicht nur wir, sondern zahlreiche Anwender durch und durch überzeugt sind.

Du leidest unter Haarausfall?
Wir haben die Lösung für dich!