Penisringe

Penisring Anwendung – kleiner Ring für großes Ergebnisse?

“Schatz, ich habe einen Ring für dich!” Nein hier geht es nicht darum, die Frau oder Freundin mit einem dicken Klunker glücklich zu machen, die Rede ist von einem Penisring. Wir erläutern, was ein solcher Penisring – auch Potenzring, Erektionsring oder Schwanzring genannt – überhaupt ist, was die Nutzung bewirken soll und wo drauf zu achten ist.

Wie funktioniert ein Penisring?

Penisring TestEs ist ein einfacher Ring, aus Silikon, Leder, Metall oder auch anderen Materialien, welcher einfach um den Penis gelegt wird. Penisring ist jedoch nicht gleich Penisring. Es gibt Modelle, die nur bis über den Schafft gehen und andere, die den Hodensack mit Einschließen. Hier gibt es verschiedene Meinungen, oft wird die zweite Variante als besonders stimulierend und prickelnd empfunden.

Die sogenannten Cockringe gibt es in den verschiedensten Größen und Formen, einige Modelle verfügen sogar über eine Größenregulierung. Ebenso gibt es Modelle mit Noppen oder eingebauter Vibration, um die Frau während des Sex zusätzlich zu stimulieren.

Neben den üblichen Modellen aus Gummi bzw. Silikon gibt es für besonders “Harte” ebenso Modelle aus Leder, Holz oder auch Metall. Hört sich im ersten Moment eher nach Schmerz und nicht nach Vergnügen an. Hängt im Endeffekt jedoch viel mit den persönlichen Vorlieben zusammen. Cockringe aus Metall sind hygienischer und lassen sich einfacher reinigen. Zu den einzelnen Varianten aber später mehr.

Penisringe aus Kunststoff sollten nur mit Bedacht gekauft werden. Billige und schlecht gefertigte Modelle enthalten oft Weichmacher. Ebenso gefährlich sind Ringe aus beschichtetem Metall. Getrost können jedoch Ringe aus Edelstahl gekauft werden.

Jetzt auf Eis.de, eine Auswahl der besten Penisringe anschauen (hier klicken!)

Wie benutzt man einen Penisring?

Der Ring sollte aufgesetzt werden, wenn der Penis im schlaffen oder halb erigierten Zustand ist. Zuerst wird der Ring über die Eichel in die Mitte des Penisschafts gezogen und von dort weiter bis zum Ende des Schafts. Im dritten Schritt wird der Penisring um die Hoden bis zur Penisbasis geschoben werden. Nach dem Anlegen wird der Penis steif.

Der Penisring sollte fest sitzen, aber nicht so fest, dass es weh tut oder gar etwas abschnürt. Bei dehnbaren Silikonringen sollten immer noch ein oder zwei Finger durch den Ring passen, sobald er an der Peniswurzel angelegt ist. Bei Metallringen sollten auf jeden Fall zwei Finger hindurchgehen. Dies ist wichtig, damit der Penis nach der Erektion noch genügend Platz zum Aufrichten hat. Wenn der Penis im erigierten Zustand größer als normal erscheint, deutet dies auf eine Schwellung hin und der Ring sollte sofort entfernt werden.

Wie trage ich den Penisring richtig?

Penisringe können nur um den Penisschaft oder an der Peniswurzel getragen werden, die zweite Variante ist die beliebteste. Penisringe mit Vibrationsfunktion können auch an der Spitze des Penisschaft oder an der Penisspitze getragen werden. Durch die Vibration wird die Klitoris der Partnerin stimuliert.

Besserer Sex mit einem qualitativen Penisring

Eins kann ich vor weg sagen, mit einem Penisring wird dein Sex mit 99 prozentiger Wahrscheinlichkeit nicht schlechter. Meiner Erfahrung nach ist genau das Gegenteil der Fall. Nicht nur ich selbst habe den Sex als intensiver empfunden, auch meine Partnerinnen waren mehr als begeistert. Mit ein paar Euros, kannst du eine vergleichsweise große Wirkung erzielen und eine Hammer-Erektion erzeugen. Solltest du unerfahren sein, empfehle ich dir ein ganz einfaches Modell zu kaufen, also ohne Vibration oder Noppen. So kannst du den Penisring erst einmal für dich selbst testen und wenn es dir gefällt, dann kannst du dich an ein fortschrittliches Modell wagen. Hier sind einmal die besten drei Produkte, für jeden Erfahrungsgrad:

Was bringt ein Penisring?

Penisring ErfahrungDer Penisring bringt nicht nur eine härtere und längere Erektion, sondern hat noch weitere nette Eigenschaften. Wer kennt es nicht, du warst mit der Freundin feiern und schon im Hausflur, würde sie dir am liebsten die Klamotten vom Körper reißen. Du hast aber eher einen schlechten Tag – kommt von Zeit zu Zeit mal vor – und bist nicht ganz in Stimmung. Sie will jedoch, dass du Sie am liebsten 3 Mal nimmst. Meist funktioniert das erste Mal gut und das zweite und dritte Mal ist eher fade und für dich nicht gerade erregend und spaßig. Meist ist die Erektion auch nur noch halb so hart oder der Orgasmus lange nicht so gut, wie beim ersten Mal. Kennst du das? Genau in dem Moment kommt mein Silikon-Penisring zum Einsatz und die Nacht wird zum Kracher.

Doch es muss nicht immer direkt mit einer Partnerin sein, du kannst auch alleine mit dem Penisring “trainieren”. Gerade beim Penistraining kann er als Hilfe genutzt werden, um für eine erhöhte Durchblutung deines Glieds zu sorgen. Das Blut wird am zurückfließen gehindert und die Errektion intensiviert sich, so einfach ist das Prinzip hinter den Ringen.

Nach dem Training mit deiner Penispumpe oder auch dem Phallosan Forte, kann ein Penisring dafür sorgen, dass der direkte Vergrößerungseffekt deutlich länger erhalten bleibt. Perfekt, wenn du weißt das ein Sextreffen ansteht. Gerade wenn deine Partnerin große Gelüste hat und du dich unsicher fühlst, ist ein Cockring eine gute Option – Sie wird es lieben, glaub mir. Er hilft mir, alle Gelüste meiner Partnerin zu befriedigen, selbst wenn ich schon ausgepowert bin.

Solltest du unter einer erektiler Dysfunktion leiden, kann der Penisring dafür sorgen, dass die Erektion überhaupt gelingt.

Weitere Vorteile:

  • längere und härtere Errektion
  • Begeisterung bei der Frau (diese stehen auf harte Schwänze!)
  • größer und voluminöser aussehender Penis (steigert das Selbstbewusstsein vieler Männer)
  • Du kannst dein Phallosan Training zum Penis vergrößern unterstützend nutzen
  • intensiverer Orgasmus, durch das längere Zurückhalten des Ergusses

Verletzungen durch den Penisring?

Cockring TestVerletzungen können mit dem Penisring tatsächlich auch auftreten. Allerdings nur, wenn der Penisring zu klein gekauft wird. Sollte der Ring wirklich zu klein gekauft werden, kann der Ring durch die Erektion nicht abgenommen werden. Hier bleibt nur der Gang zum Arzt – wozu absolut geraten wird, bevor es zu einem Blutstau kommt. Wenn der Penisring nach dem Sex nicht sofort abgenommen werden kann, ist das Wichtigste, Ruhe bewahren! Nach einiger Zeit dürfte der Penis wieder erschlaffen und kann abgenommen werden.

Wichtig ist auch, dass der Ring nicht länger als 30 Minuten getragen wird. Dieser Zeitraum sollte auch auf jeden Fall eingehalten werden. Andernfalls kommt es zu einer Schädigung des Penis.

Welche Arten von Penisringen gibt es?

Grundsätzlich wird zwischen zwei Arten von Penisringen unterschieden. Es gibt auch noch einige “Sondermodelle”, allerdings wird sich hier erst einmal auf die gängigen Modelle aus Silikon oder Metall beschränkt.

Silikon (dehnbar)

Flexible und dehnbare Penisringe bestehen normalerweise aus Silikon oder Gummi. Diese Art von Penisringe sind ideal für Anfänger, da sie leicht in der Anwendung ist. Das an- und abstreifen erfolgt kinderleicht und gibt dir die Möglichkeit, dich an das Gefühl eines Penisrings zu gewöhnen.

Metall

Hier ist es wichtig, dass du genau deine Größe kennst. Die Ringe sind nicht flexibel und wenn Du die falsche Größe kaufst, kann der Blutfluss abgeklemmt werden, es kommt zu unschönen Quetschungen und Blutergüssen. Viele Männer bevorzugen den Metallring, auf Grund des zusätzlichen Gewichts und des Gefühls beim Tragen.

Penisring kaufen oder selber “bauen”?

Es ist natürlich selbst bei dem niedrigen Preis für einen Penisring verlockend für einige potenzielle Anwender, zu überlegen, ob sie den Penisring kaufen sollen oder lieber selbst ein Modell basteln. Auf den ersten Blick eine gute Idee einen Penisring selber zu machen, Gummibänder oder auch eine Strumpfhose finden sich sicherlich zu Hause.

Ich stehe dem ganzen eher skeptisch gegenüber. Der Penis ist ein sehr empfindliches Organ. Mir ist mein Penis zu Schade, um nachher wegen ein paar Spielereien in der Notaufnahme zu landen und im schlimmsten Fall impotent zu werden. Einen Penisring zu kaufen, ist da meines Erachtens eine bessere Lösung und seine durchschnittlich 15€ auf jeden Fall wert. Für den Preis erhält man meist nicht nur einen einzelnen Ring, sondern ein ganzes Cockring Set.

Trotz des, meiner Meinung nach extrem niedrigen Preises meiner empfohlenen Modelle, überlegt manch Anwender, ob er den Penisring kaufen soll oder sich als Alternative einen Penisring selber machen soll. Da kommen dann Ideen wie Gummibänder, Klettbänder oder Strumfphosen auf den Tisch. Haushaltsübliche Gummibänder soll man sich mehrfach um den Penis binden. Andere Männer versuchen, sich mit Strumpfhosen einen Penisring selber zu bauen, indem sie ihn mehrfach um dem Penis schnüren.

Du willst im Bett länger durchhalten? -> Hier gibts tolle Penisringe auf Eis.de!