Penis dicker machen

Penis dicker machen – 5 verschiedene Wege für mehr Dicke

11Viele Männer leiden heutzutage unter mentalem Druck, weil sie ihren Penis entweder als zu klein oder aber für zu dünn erachten, um eine Frau richtig befriedigen zu können. Sie wollen ihren Penis dicker und länger machen. Eine Dusche im Schwimmbad, ein Saunagang oder Sex mit der neuen Freundin können Scham, Angst und Panik auslösen.

Deshalb befassen sich täglich viele Männer mit den unterschiedlichen Möglichkeiten der Penisvergrößerung. Der Suchbegriff „Penis vergrößern“ wird täglich hundertfach im Internet gesucht. Aber die meisten Männer machen einen entscheidenden Fehler: Denn nicht die Länge des Penis ist ausschlaggebend, sondern die Dicke [1]Prause, Nicole, Women’s Preferences for Penis Size: A New Research Method Using Selection among 3D Models, 2015, PLOS ONE. Wir klären auf, warum es auf die Dicke und nicht auf die Länge ankommt, und wie Du deinen Penis dicker machen kannst.

Ein dickerer Penis – hiervon träumen viele Männer

Es gibt Sätze, die niemand hören möchte. Dazu gehören abfällige Kommentare oder Gelächter über das eigene beste Stück. Jeder, der dies jemals erlebt hat, weiß, wie schlimm es ist, und wir können es nachempfinden, wenn Du den Drang verspürst, etwas zu tun, um solche Situationen in Zukunft zu verhindern.

Solche Probleme kratzen am eigenen Ego und wirken sich sehr negativ auf das eigene Selbstwertgefühl aus, was sich langfristig – insbesondere im Umgang mit Frauen – negativ manifestiert. Das muss nicht sein. Wir sagen Dir, wie Du die Unannehmlichkeiten in Zukunft bewältigen kannst!

Neuheit: Mit dem Phallosan Forte ist es möglich, den eigenen Penis langfristig dicker zu machen -> hier klicken & den Phallosan Forte anschauen

Wie dick ist dick genug?

Penisdicke: der Ländervergleich

Die durchschnittliche Penisdicke beträgt ca. 8 bis 12 Zentimeter und variiert natürlich stark. [2]Veale, David, Am I normal? A systematic review and construction of nomograms for flaccid and erect penis length and circumference in up to 15,521 men, 2015, BJU International Aber genau wie die Länge ist auch die Dicke des Penis eine rein subjektive Einschätzung. Für den einen sind 8 Zentimeter Penisdicke viel und für den nächsten eher wenig.

Doch egal, wie Du gerade über die Dicke deines eigenen Penis empfindest, es gibt definitiv die Möglichkeit, deinen Penis länger und dicker zu machen – mit oder ohne Operation.

Im Hinblick auf den Penisumfang steht Deutschland relativ gut da, im internationalen Vergleich. Allerdings empfinden hierzulande immer noch viele Männer ihren Penis als zu dünn.

Den Penis verdicken – welche Möglichkeiten gibt es?

Es gibt einige Möglichkeiten, um ein dickeres Glied zu bekommen. Wir haben hier einmal fünf Stück für dich aufgeführt:

  • Jelqing
  • Pillen zur Verdickung
  • Operation
  • Medizinische Penispumpen
  • Penis Extender

Egal, welche der Methoden Du wählst, es gibt zwei Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Verdickung, die Du auf jeden Fall im Hinterkopf behalten solltest:

  • Geduld: Wenn Du ein dickeres Glied willst, kannst Du davon ausgehen, dass es mehrere Monate dauert, bis sich dauerhafte Ergebnisse zeigen. Das ist normal und gehört dazu.
  • Disziplin: Wer in möglich kurzer Zeit maximalen Erfolg haben will, benötigt Disziplin. Du musst jeden Tag trainieren oder ein Gerät zur Penisverdickung tragen, egal ob Du darauf Lust hast oder nicht. Durchhaltevermögen und Kontinuität sind das A und O auf dem Weg zu einem dickeren Glied.

Penis dicker machen durch Jelqen

Mehr Dicke durch Jelqen

Durch das Jelqen wird so viel Blut in den Penishöhlenbereich gepumpt, dass sich dieser mehr ausdehnt, als bei einer Erektion. Ständiges Training mit dem sogenannten Ok-Griff hilft, das erektile Gewebe im Penis zu erweitern. So wird bei einer Erektion mehr Blut in den Penis geleitet. Hierdurch wird der Penis während einer Erektion spürbar dicker. [3]Usta, Mustafa Faruk, Penile traction therapy for Peyronie’s disease—what’s the evidence?, 2016, Translational Andrology and Urology

Grundsätzlich sind der maximal möglichen Länge und Dicke keine Grenzen gesetzt. Die Einschränkung hängt in der Regel vom eigenen Körper und den gegebenen Genen ab. In den USA gibt es Berichte von Männern, die es von 11 Zentimetern im erregten Zustand auf über 20 Zentimeter geschafft haben. In der Tat ist dies möglich, aber eher die Ausnahme, statt der Regel.

Aber vorweg: Solche Ergebnisse sind nicht innerhalb von zwei Monaten zu erreichen! Um solch Ergebnisse zu erzielen, ist in der Regel ein monate- oder jahrelanges konsequentes Penis-Training erforderlich.

Penis dicker machen mit Pillen, geht das?

Es gibt immer wieder Hersteller, die Pillen anbieten, welche versprechen, deinen Penis dicker zu machen. Leider sind diese Pillen in 99,9 % der Fälle nicht wirksam. Im besten Fall helfen sie dir, deine Erektionsfähigkeit zu verbessern und so das verbleibende Potenzial – die bereits vorhandene Dicke – zu erhalten, was an sich keine schlechte Sache ist.

Wenn Du die Penisverdickung mit solchen Präparaten unterstützen willst, dann solltest Du auf jeden Fall darauf achten, dass Du dich für einen seriösen Hersteller entscheidest und das Produkt direkt vor Ort oder im Online-Shop des Herstellers kaufst, um den Kauf eines Plagiats vorzubeugen. Diese sind im besten Fall unwirksam und schaden im schlimmsten Fall erheblich deiner Gesundheit!

Lasse dich nicht von utopischen Versprechungen täuschen – es gibt keine Pille, die das Zellwachstum so stark stimulieren könnte, dass Du innerhalb von 3 Tagen mehrere Zentimeter an Dicke zulegen kannst. Mit solch utopischen Angaben wird gerne geworben und es fallen auch immer wieder Männer auf diese Marketing-Strategien herein. Sei schlau und halt dich von solch unseriösen Angeboten fern!

Für eine Penisverdickung können die Pillen meist nicht eingesetzt werden, natürliche Inhaltsstoffe, wie Ginseng können sich jedoch positiv auf die Erektionsfähigkeit auswirken. [4]Leung, Kar Wah, Ginseng and male reproductive function, 2013, Spermatogenisis

Eine Penis-OP – der richtige Weg?

Der Vorteil der chirurgischen Penisverdickung besteht darin, dass Du kurz- und langfristige Ergebnisse erzielen kannst. Allerdings solltest Du dir vorher immer die Frage stellen, ob Du wirklich eine Operation benötigst, wenn dir auf dem Markt billigere Alternativen, wie Penis-Extender oder Penispumpen zur Verfügung stehen. Zumal eine einzige Injektion nicht ausreicht und nach circa einem Jahr, mit erneut anfallenden Kosten wiederholt werden muss.

Die alternativen Möglichkeiten der Penisverdickung führen zudem zu einem sichtbaren „Vorher-Nachher-Effekt“, sind natürlich und anders, als es bei einem chirurgischen Eingriff passieren kann, nicht mit Komplikationen verbunden.

Viele Menschen ziehen die Möglichkeit einer Operation in Betracht, um schnelle Ergebnisse zu erzielen. Wenn Du dich dazu entscheidest, deinen Penis mit einem chirurgischen Eingriff zu verdicken, stehen dir zwei gängige Varianten zur Verfügung:

  • Injektion mit Hyaluronsäure
  • Penisverdickung mit Eigenfett

Gehen wir einmal genauer auf die beiden Varianten und die damit im Zusammenhang stehenden Kosten ein.

Injektion mit Hyaluronsäure

Einerseits kannst Du dir Hyaluronsäure in deinen Penis spritzen lassen. Dabei handelt es sich um einen relativ kleinen und sicheren Eingriff, der ambulant in Lokalanästhesie in etwa einer halben Stunde durchgeführt wird. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Verfahren selten mit Nebenwirkungen einhergeht und keine allergischen Reaktionen auslöst.

Hyaluronsäure wird unter den Penisschaft gespritzt, wodurch die gesamte Extremität viel voluminöser wirkt. Du kannst erwarten, dass sich der Umfang deines Penis um ca. 2 cm vergrößert. Nach einem Jahr musst den Eingriff wiederholen. Die Kosten einer Penisverdickung durch Hyaluronsäure sind unterschiedlich – je nach Umfang der Behandlung ist der Eingriff ab 2000 € möglich.

Penisverdickung mit Eigenfett

Etwas teurer als die erste Methode ist das Spritzen mit Eigenfett. Hier musst Du mit anfallenden Kosten in der Höhe von circa ca. 6000 € rechnen. Die Penisverdickung durch Eigenfett erfolgt ebenfalls ambulant und mit einer örtlichen Betäubung. Der Eingriff selbst dauert ca. 1 bis 2 Stunden. Es dauert einige Wochen, bis das transplantierte Fettgewebe gewachsen ist – bis dahin muss es gepflegt werden. Nach der Schonzeit kannst Du dich über das Wachsen des Umfangs eines Penis um 4 cm freuen.

Wir raten jedoch von teuren Penis-Operationen ab. Bei Fehlern während der OP kann es zu dauerhaften Schäden kommen. Deshalb solltest Du dich im Voraus intensiv mit dieser Methode auseinandersetzen – schließlich geht es um ein wichtiges Organ, welches Du dauerhaft verändern willst!

Penispumpe – mehr Dicke durch eine Vakuumpumpe?

Penispumpen sind ein kostensparender Weg, um eine Penisverdickung zu erzielen. Die Ergebnisse sind jedoch meist nur kurzfristig sichtbar und halten nicht an. Um dauerhaften Erfolg zu erzielen, halten wir diese Methode für problematisch. Das Vakuum sorgt dafür, dass die maximale Menge Blut in den Penis gelangt. So werden die Gefäße erweitert und das hinströmende Blut den Penis dicker erscheinen lässt. [5]Mayo Clinic Stuff, Penis Pump, 2018, mayoclinic.org Die Penispumpe kann daher akut, z.B. direkt vor dem Sex eingesetzt werden. So kannst Du kurzfristig an Dicke und unter Umständen auch Erektionsfähigkeit gewinnen.

Der Nachteil ist, dass der Effekt nach ein einigen Stunden wieder nachlässt. Wenn Du es intensiv angehst und 30 bis 40 Minuten täglich investierst, hast Du die Chance, mittelfristig eine Veränderung zu sehen – aber der Zeitaufwand ist im Hinblick auf das Ergebnis nicht angemessen!

Experten-Tipp: einen Penis-Extender nutzen!

Tatsächlich werden Extender hauptsächlich zur Penisverlängerung hergestellt. Wir haben jedoch die Erfahrung gemacht, dass der Umfang und die Dicke bei Verwendung eines solchen auch zunehmen. Diese Synergie ist hervorragend, weil Du sowohl Länge als auch Dicke mit einem Produkt abdecken kannst und keine „Doppelarbeit“ hast. Insgesamt gibt es drei Hauptvorteile:

  • Verlängerung des Penis
  • Penisverdickung
  • Verbesserung der Erektionsdauer und -härte

Penis Extender können auch im Alltag getragen werden und erzielen langfristig mit Abstand die besten Ergebnisse, daher würden wir ein solches Gerät auf jeden Fall empfehlen. Verglichen mit der Penisverdickung mittels OP ist es deutlich preiswerter, wobei die wenigen Euro mehr – im Vergleich zu einer Penispumpe – lohnenswert sind.

Du solltest dir jedoch im Klaren darüber sein, dass auch hier ein dickerer Penis nicht von heute auf morgen möglich ist, sondern das Ganze ein Prozess ist. Es bedarf Zeit, bis der Extender messbare Ergebnisse liefert – aber vertraue uns: Es lohnt sich wirklich!

Unser Fazit: Dicker Penis möglich – am besten mit Extender

Wenn Du deinen Penis gleichzeitig länger und dicker machen möchtest, solltest Du einen Extender verwenden. Diese haben viel mehr Vorteile, weshalb wir auf diese Produkte selbst schwören. Sie haben mit Abstand das beste Kosten-Nutzen-Verhältnis.

Sie helfen dir auch, deinen Penis zu verdicken und Du wirst im Anschluss mit der Dicke und Länge deines besten Stücks mehr als zufrieden sein!

Phallosan Forte Abbildung der Verpackung
  • nachgewiesene Wirkung
  • Penisverlängerung-, begradigung und verdickung
  • Bequem unter der Kleidung tragen
  • natürliche Wirkung
  • diskrete Lieferung & professionelle Abwickelung/li>
  • gutes Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis
Hier zum Phallosan Shop

Häufig gestellte Fragen

Wie bekomme ich einen dickeren Penis?

Hierzu gibt es unterschiedliche Methoden. Zu diesen zählen unter anderem Jelqing, verschiedene Pillen und Cremes, medizinische Penispumpen sowie Penis Extender. Jede Methode hat seine Vor- und Nachteile und nutzt einen unterschiedlichen Ansatz.

Ist ein dickerer Penis auch ohne Operation möglich?

Es gibt verschiedene, nicht operative Methoden, um ein dickeres Glied zu bekommen. Die Methoden haben alle verschiedene Herangehensweisen und führen somit auch zu unterschiedlich Ergebnissen. Die lang anhaltendsten Ergebnisse konnten wir durch den Einsatz eines Penis Extender erzielen.

Gibt es Risiken bei der Verdickung des Penis?

Sollte eine Methode zur Verdickung des Penis unsachgemäß genutzt werden, kann es zu Verletzungen des männlichen Glieds kommen. Im schlimmsten Fall droht sogar ein Penisbruch.

Quellen[+]

Scroll to Top