Abnehmen mit Wasser

Abnehmen mit Wasser – funktioniert das?

Paradoxerweise ist Wasser der wichtigste Nährstoff auf unserem schönen Planeten. Bei vielen Diäten liegt der Fokus auf den neuesten Superfoods und Wundermitteln, anstatt sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.

Wasser ist überall, es ist unschlagbar billig und vielleicht der effektivste aller Fatburner. Das einzige, was dem Lebensmitteldinosaurier fehlt, ist der Sexappeal des “nächsten großen Dings”. Fitte Menschen sind Gewohnheitstrinker, gewohnheitsmäßige Wassertrinker. Wenn Du schlanker und stärker werden möchtest, solltest Du genug trinken – wie ein Spitzensportler.

Abnehmen mit Wasser – das kann es wirklich

Wer schlank sein will, sollte gut und gesund essen. Aber es ist auch wichtig, viel Wasser zu trinken. Eine der wichtigsten Grundregeln zum Abnehmen ist es, viel zu trinken! Wir haben mit verschiedenen Sportlern und Ernährungwissenschaftlern gesprochen, die uns dies bestätigt haben. Gerade jemand, der viel und exzessiv Sport treibt, sollte darauf achten, seinen Flüssigkeitshaushalt ausreichend aufzufüllen. Für uns schien das erst absurd – würde ich mich nicht aufgebläht und schwer fühlen, nach dem ganzen Wasser? Das Gegenteil ist der Fall: Wer nicht genug trinkt, kann mehr Fett speichern. Die Gründe:

  • Der Körper könnte das Durstsignal als Hunger interpretieren, also essen wir etwas, anstatt es zu trinken
  • Bei längerer Austrocknung schreitet der Stoffwechsel langsamer voran, um Wasser und Energie zu sparen. Infolgedessen speichert die Leber mehr Fett
  • Dehydration bedeutet Stress für den Körper. Insulin und Cortisol werden zunehmend freigesetzt, was wiederum die Speicherung von mehr Fett bewirkt
Wie viel Du trinken solltest, hängt vom Körpergewicht ab: Teile dein Gewicht in Kilogramm durch 30 und du erhältst die tägliche Flüssigkeitsmenge in Litern.

Wenn Du zum Beispiel 75 kg wiegst, solltest Du ungefähr 2,5 l/pro Tag trinken. Schwitzen kann deinen Flüssigkeitsbedarf jedoch erhöhen, falls Du während des Trainings viel schwitzt. Als Faustregel gilt, dass Du täglich etwa einen halben Liter Wasser pro Stunde intensiven Trainings dazu addieren musst.

So viel Wasser solltest du trinken!

Jede zweite Person trinkt zu wenig. Dies geht aus einer von SodaStream in Auftrag gegebenen Umfrage des Berliner Instituts forsa hervor, in der mehr als 1.000 Deutsche nach ihrem Wasserverbrauch befragt wurden. Ergebnis: Der Wasserverbrauch der Deutschen wird im Alltagsstress und vor allem bei älteren Menschen schnell vernachlässigt oder einfach vergessen:

  • Nur 48 Prozent der Befragten trinken das empfohlene tägliche Minimum von 1,5 Litern pro Tag
  • Jeder Fünfte kommt jeden Tag auf etwas mehr als einen Liter Wasser
  • Erschreckende 5 Prozent der Befragten trinken sogar nur 0,5 Liter Wasser pro Tag

Die besten Möglichkeiten zur Verbesserung des Flüssigkeitshaushalts geben die Befragten am Arbeitsplatz, an der Universität und in der Schule an. Dicht gefolgt von Mittag- und Abendessen auf dem vierten Platz. Auch im Sport wird die Flasche oft verwendet. Vier von zehn Wassertrinkern halten körperliche Betätigung für eine gute Gelegenheit, etwas zu trinken. Unter den 18- bis 44-Jährigen sogar jeder Zweite.

Unser Tipp: Wenn Du ständig zu wenig trinkst oder das Trinken völlig vergisst, kannst Du deinen Wasserverbrauch mit verschiedenen Apps aufzeichnen oder zu bestimmten Tageszeiten Erinnerungen festlegen, um den Tag über genügend Flüssigkeit aufzunehmen.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.